Projektübersicht

Für den Sportplatz in Lahde soll ein neuer Markierungswagen mit Direktfarbe angeschafft werden, um die Linien zu ziehen. Damit die Schiedsrichter weiterhin wissen, wo der Strafraum beginnt und wann der Ball ins "Aus" geht.

Kategorie: Sport

Stichworte: Sport, Markierungswagen

Finanzierungszeitraum 03.06.2014 16:35 Uhr - 28.05.2014 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Fast niemand macht sich Gedanken, wie die Linien auf den Sportplatz kommen. Linien, die das Spielfeld festlegen, damit die Spieler und natürlich die Schiedsrichter wissen, wo der Strafraum, die Mittellinie, der Kreis zum Anstoßen ist oder wann der Ball ins "Aus" rollt.
Pro Sportplatz sind das immerhin ca. 600 m, die abgekreidet werden müssen. Das "macht" einer der vielen, vielen fleißigen Helfer (natürlich ehrenamtlich). Diesem Personenkreis würden wir gerne die Arbeit erleichtern. Zurzeit wird pro Platz ein Zeitaufwand von 1,0 Stunden benötigt; mit dem neuen Markierungsgerät wäre dies in 20 Minuten möglich. Die neue Direktfarbe hat darüber hinaus den großen Vorteil, dass sie schnell trocknet. So muss unser fleißiger Helfer nicht zweimal abkreiden, wenn es nach dem Abkreiden regnet. Bei neun Jugend- und drei Senioren-Mannschaften sind das in der Regel zwischen sechs Spiele, die jedes Wochenende auf einem unserer beiden Sportplätze (in Quetzen und Lahde) stattfinden. Mit einem Kreidewagen und Kalk werden zur Zeit die Linien gezogen. Der Kreidewagen in Lahde ist über fünfzehn Jahre alt und nicht mehr funktionstüchtig. Darum möchten wir gerne einen neuen Markierungswagen kaufen. Die Verwendung von ungelöschtem Kalk ist für die Linierung seit vielen Jahren verboten. Es muss teure Sportplatz-Kreide gekauft werden. Darum würden wir gerne einen Markierungswagen mit Direktfarbe kaufen. Die Vorteile sind gravierend:
- Besonders ökomonomisch, nur 10 Ltr. Fertigfarbe pro Markierung
- umweltfreundlich und biologisch abbaubar
- schnelle Trocknung
- strahlend weiße Linien bei allen Witterungsverhältnissen
- großer Zeitgewinn für die Platzwarte, eine komplette Markierung in 20 Min. möglich

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Abkreiden der Sportplätze und wesentliche Arbeitserleichterung der Platzwarte, die ehrenamtlich für unsere Jugend- und Seniorenspieler unterwegs sind.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil wir fast 1000 Mitgliedern die Möglichkeit bieten, bei uns zu turnen, Handball oder Fußball zu spielen, sich in Leichtathletik fit zu halten oder beim Kegeln alle Neune zu werfen. Weil wir wertvolle Jugendarbeit leisten; über 40% unserer Mitglieder sind bis 18 Jahre alt. Weil wir die Sportplätze nicht nur für uns, sondern auch für den Schul-Sportbetrieb der Grundschule Lahde, der Realschule Lahde, der Sekundarschule Petershagen und der Birkenkampschule in Quetzen pflegen und uns das jedes Jahr über 2000,00 € Euro an Kosten verursacht. Weil unser Vorstand, unsere Spartenleitungen und deren Beisitzer, unsere Jugendleiter, unsere Jugendbetreuer und -Trainer, unsere Schiedsrichter, unsere Platzwarte, unsere Vereinsheim-Beauftragten, unser Homepage-Pfleger, unsere Zeitnehmer ... ALLE ehrenamtlich - sprich ohne Entgelt - arbeiten, um das möglich zu machen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir schaffen ein Markierungsgerät der Marke "Supermatic GM 10" der Firma "Sport-Lines" an.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der TuS Lahde/Quetzen mit seinen fast 1000 Mitgliedern.
Verantwortlich betreut wird das Projekt von Christiane Niedermeier, eine der vier Vorsitzenden.