Projektübersicht

Unter dem Motto „Wir erhalten den KK-Schießstand des SV-Nammen“ engagiert sich das Projektteam des SV-Nammen. Das traditionelle Schützenfest und das Sportschießen sind feste Bestandteile der Nammer Dorfgemeinschaft. Dazu gehören auch die Wettkämpfe mit Vereinen des "Bundes Weserbergkette" und auf Kreisebene.

Kategorie: Sport

Stichworte: KK-Schießstand, SV-Nammen, Dorfgemeinschaft, örtliche Vereine

Finanzierungszeitraum 12.10.2015 08:45 Uhr - 30.12.2015 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: 30 Wochen

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Schützenverein Nammen hat in den letzten 2-3 Jahren mit viel Engagement den KK-Schießstand saniert. Gemäß den Auflagen der Kreispolizeibehörde wurde eine neue Lüftungsanlage installiert. Die Sicherheitseinrichtungen wurden erneuert, ebenso der Schießtunnel umgebaut und saniert. Durch diese Maßnahmen wurde eine neue Genehmigung erteilt, die es sogar erlaubt, mit Kurzwaffen bis 25m zu schießen.

Um wieder einen reibungslosen Schießbetrieb herzustellen, soll jetzt noch die ca. 40 Jahre alte, störungsanfällige Seilzugscheibenanlage durch eine moderne, elektronische Anlage der Fa. Meyton ersetzt werden.
Der heutige Zustand ist der, dass die Seile der Zuganlage gerne reißen oder die eine oder andere Kamera ausfällt. Das hat zur Folge, dass der Schießbetrieb entweder gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden kann.
Wir möchte es den anderen Schützenvereinen gleichtun, indem wir elektronische Schießscheiben installieren. Diese benötigen keine Seile mehr und das Ergebnis wird dem Schützen direkt auf einem Monitor angezeigt. Jeder Schütze ist begeistert von den fantastischen Möglichkeiten einer solchen Anlage.

Nach den bereits getätigten Investitionen fehlen uns jedoch 4.500 EUR in der Vereinskasse, um die Anschaffungskosten von 12.000 EUR zu decken.

Den Fehlbetrag von 4.500 EUR möchten wir nach dem Motto der Volksbank "VIELE SCHAFFEN MEHR" durch dieses Crowdfunding-Projekt aufbringen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den KK-Schießbetrieb wieder attraktiv und störungsfrei zu gestalten. Eine Schießanlage, die funktioniert, motiviert alle Schützen.
Letztlich profitieren alle davon, die Freude am Schießsport haben. Damit sind die Schützenvereine und auch alle anderen Begeisterten gemeint, die z.B. am Ortspokalschießen teilnehmen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ein Schützenfest ohne das Königsschießen auf dem KK-Stand ist nur eine halbe Sache. Andauernde Störungen der Schießanlage beim sportlichen Wettkampf machen auch nicht wirklich Freude.
Wir möchte allen eine attraktive Schießanlage bieten, auf der es Spaß macht, sich mit anderen Schützen zu messen.
Bitte unterstützen Sie und Ihr dieses Projekt, damit der KK-Stand erhalten bleibt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung kaufen wir 2 elektronische Messrahmen der Fa. Meyton mit den Anzeigemonitoren, Software und Zubehör.
Außerdem wird der Schießraum renoviert und eine Pritsche für das Liegendschießen aufgestellt.
Bei nicht erfolgreichem Projekt (4500€ nicht erreicht) werden die Spenden zurück überwiesen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Schützenverein Bergkette Nammen e.V. als Initiator des Projekts.
Darüber hinaus sind weitere Unterstützer und Sponsoren herzlich willkommen.